BUSINESS

Die Rollen in deinem Business

Bei der Selbstständigkeit denken Viele an Freiheit, Flexibilität, Selbstverwirklichung und Erfüllung ihres Traumes. Am Anfang haben wir unzählige To-Do´s und Aufgaben. Wir bemerken, dass nicht jede Aufgabe unserer eigentlich Kernexpertise entspricht und es kann passieren, dass einem das Ganze über den Kopf wächst. Besonders, wenn man noch alleine agiert.

Wenn das eigene Unternehmen weiter wächst, stellt man fest, dass oft die Klarheit fehlt, welche Rolle man in seinem eigenem Unternehmen überhaupt einnehmen möchte.

Denn je nachdem, welche Themenbereichen und Aufgabenfelder du wirklich übernehmen willst, so solltest du dein Business dazu auch aufbauen, To-Do´s delegieren und dir dazu passende Systeme, Strukturen oder Prozesse überlegen. 

Viele, die sich selbstständig machen und im Bereich Coaching und Beratung arbeiten, wollen gerne Menschen helfen. Sie gehen darin auf und sind erfüllt.

Sie sehen sich als Coach, Berater oder Dienstleister. Sie unterschätzen oftmals, welche Aufgaben zum Business noch mit dazu gehören. Wie beispielsweise Marketing, Mitarbeiterführung, Angebotserstellung und/oder -verbesserung, Sichtbarkeit, Buchhaltung, Kundengewinnung, Verkauf, Technik, Prozesse und Strukturen, die Betreuung der Kunden. All die Aufgaben, die ein Business eben ausmachen, damit es erfolgreich läuft.

Wenn du diesen Blogbeitrag liest, gehe ich davon aus, dass du dich bewusst für dein Business entschieden hast und es dir wichtig ist ein erfolgreiches Unternehmen zu führen..

Und wenn du schon regelmäßig Kunden gewinnst, aber merkst, oft wird dir in letzter Zeit alles zu viel, ist der Punkt gekommen, einmal zu überprüfen, welche genaue Rolle du in deinem Unternehmen eigentlich einnehmen willst.

Egal, für was du dich entscheidest, du solltest Klarheit darüber haben, welche Aufgaben und Handlungen dann für dich anstehen.

 

SZENARIO 1:

Du merkst, du gehst zu 100% in der Coachingrolle auf, dann sollte deine Aufgabe sein, dir ein kleines Team aufzubauen, was dich im Vertrieb und beim Marketing unterstützt. Denn lässt du das schleifen, hast du ein Problem regelmäßig neue Kunden zu gewinnen. 

 

Du bist Coach!🚀 – Du benötigst ein Team, was dich bei allen anderen Aufgaben unterstützt, damit dein Unternehmen regelmäßig Kunden gewinnt und weiter wächst!

 

SZENARIO 2:

Du merkst, dass du deine Coachings liebst, aber vielleicht aus den Anfängerthemen deiner KundInnen rausgewachsen bist. Dann ist es Zeit, jemanden mit ins Boot zu holen, der dich beim Fulfillment, also bei der Kundenbetreuung, unterstützt. Den Fehler, den ganz viele Selbstständige machen, sie sind gelangweilt vom eigenen Business und wechseln ihre Kernthemen, ihre Positionierung oder Angebote. Das ist sehr aufwändig und mit sehr viel Arbeit verbunden. Das ist, als würdest du wieder von vorne beginnen.

Anstatt nun etwas Neues zu kreieren, solltest du deinen Fokus behalten und in Betracht ziehen, dir Unterstützung zu holen.

  • Wer kann dich bei der Betreuung deiner Kunden unterstützen?
  • Welche Angebote laufen besonders gut, machen dir persönlich aber nicht mehr so viel Freude?
  • Gibt es Dienstleister oder ggf. Mitarbeiter, die in diesem Aufgabenbereich aufgehen, darin schon Expertise haben oder vielleicht sogar noch besser sind als du?

 

Du bist Strategin!💡- Du benötigst Unterstützung in Form eines Mitarbeiter. Dadurch gewinnst du Zeit und kannst weiterführende Angebot entwickeln. Du fokussierst dich und arbeitest am Unternehmen und hast viel bessere Chancen mit deinem Business zu wachsen.💡

 

SZENARIO 3:

Vielleicht merkst du aber auch, dass dich mittlerweile der ganze Social Media Kram auffrisst, so dass es Zeit ist, dass dich hier eine Person unterstützt. Denn ganz ehrlich, allein kannst du nicht alle Plattformen bespielen. Gleichzeitig wissen wir aber auch, dass Omnipräsenz (dazu mehr in einem weiteren Blogartikel) ein wichtiges Thema ist.

 

Du bist Unternehmerin!⭐️ – Du hast verstanden, dass dein Unternehmen sein volles Potential erst entfalten kann, wenn du die Reise nicht alleine gehst. Du arbeitest mit Mitarbeitern, Dienstleistern und Mentoren.

 

MEIN TIPPS:

1. Schreib dir eine Woche lang auf, was du am Tag alles machst. Egal, ob privat oder beruflich.

  • Wo verlierst du Zeit?
  • Wo vertrödelst du sogar Zeit?
  • Wo liegt aktuell deine absolute Kernkompetenz? Wo ist deine Geniezone?

 

2. Versuch dir für all die Aufgaben eine kleine Checkliste zu erstellen. Je Aufgabe einen Ablauf. Erkenne Muster und erstelle einen ersten Arbeitsprozesse. Beginne am besten mit wiederkehrende Aufgaben, die einem bestimmten Ablauf folgen. Du dich aber dabei erwischst, wie du immer wieder neu überlegen musst, wie du es umsetzt. Hast du hier eine erste Klarheit, kannst du dann in einem weiteren Schritt Prozesse in digitaler Form abbilden.

 

3. Gib Aufgaben wie Buchhaltung oder die vorbereitende Buchhaltung ab. Besonders wenn du alleine agierst und dein Business wächst, such dir einen Steuerberater oder hol dir eine Assistenz, die deine Rechnungen schreibt. Gib Dinge ab, die oft liegenbleiben oder zu kurz kommen, die aber für dein Business wichtig sind. Das verschafft dir im ersten Schritt Luft.

Meine absolute Empfehlung, wenn du wirklich grade in Arbeit versinkst!

Schreib dir alle Aufgaben auf und erstelle erste Checklisten bzw. mach dir Notizen oder Sprachmemos wie du aktuell deine Aufgaben abarbeitest. So kannst du eine Assistenz viel schneller einarbeiten und machst nicht den Fehler wie ich, zu glauben, mit der ersten Mitarbeiterin sind alle Probleme gelöst. 🙈😉

 

Hast du schon Mitarbeiter, aber versinkst trotzdem in Arbeit oder dein Team arbeitet nicht so, wie du es dir vorstellst, kann ich dir wärmsten empfehlen, dir eine kostenlose Beratung mit uns zu buchen. Denn oft steckt der Teufel im Detail und du drehst dich genau deswegen im Kreis. Gemeinsam gucken wir uns deine bisherige Situation an und erarbeiten einen ersten Plan, welche Schritte du zu gehen hast, um mehr Luft und Zeit zu gewinnen, damit du für deinen persönlichen Lifestyle wieder mehr Zeit hast.

 

Noch eine kurze Anmerkung zum Schluss:

Generell ist es wichtig, dass du alle Rollen in deinem Unternehmen kennst und so früh wie möglich dafür Stellenbeschreibungen entwickelst – das hilft dir auch in die jeweiligen „Rollen rein und auch raus zu gehen“, damit du zum Feierabend auch abschalten kannst.

Lass mich gerne auf Instagram oder in meinen Gruppen auf Facebook wissen, ob du schon deine Rolle in deinem Business gefunden hast oder ob du noch zu viel selbst erledigst.

 

Höre auch unbedingt kostenlos in die Podcast Folge rein:

 

P.S. Am 06.12.2021 startet eine neue kostenlose 5-tägige Masterclass. Die Goldstatus Masterclass, wo es genau darum geht, wie du bei wachsendem Business, deinen Spaß nicht verlierst. Wie du dein Business besser systematisierst, Prozesse digitalisierst, um mehr Zeit für deinen persönlichen Lifestyle zu haben. Hier kannst du dich anmelden: 

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Neuste Beiträge
Ich bin Liane Kautz

Geschäftsführerin der Goldmarie Unternehmerberatung GmbH, Expertin für Business und Marketing und Freund klarer Worte. 
Genau das wird dich hier erwarten. Klare Worte und vielleicht auch mal der ein oder andere Piekser. 

Mein Ziel ist es, Frauen dabei zu unterstützen, ihr Business zu vergolden und 5-stellige Monatsumsätze zu generieren. 

Wenn das für dich interessant ist, bist du hier genau richtig

Dieser Blog soll dir Inspiration, Impulse und auch mal einen Tritt in den Popo geben.

Lesen ist nicht so deins?
Dann hör doch mal in meinen Podcast rein!

Top Beiträge