MARKETING

Ab wann lohnt sich Social Media wirklich

Sichtbarkeit, Omnipräsenz, Erreichbarkeit, Präsenz – alles Dinge, die ein erfolgreichen Beratungsunternehmen benötigt, damit es regelmäßig Kunden gewinnt, denen es helfen kann.

Die Frage, die sich die meisten Coaches, Berater, Trainer, Experten oder Dienstleister stellen: „Ist das wirklich alles nötig?“

Nun. Die Frage lässt sich nicht mit einem klaren Ja oder Nein beantworten. Es ist wohl eher ein:“Es kommt darauf an!“ 😉

Eigentlich gibt es nur 3 Szenarien:

  1. Du schlägst grad den Online Weg ein und machst dich online mit deinem Business sichtbar.
  2. Du bist bereits online sichtbar und hast dir eine gewisse Reichweite aufgebaut.
  3. Du bist komplett offline unterwegs und damit unsichtbar.

 

Egal, wo du dich nun zuordnest, es gibt für dich und dein Business im Bereich Coaching oder Beratung mit Sicherheit Optimierungsbedarf.

Zu Beginn sollten wir vielleicht erst einmal klären, was ich unter Social Media verstehe. Für mich heißt es, dass ich die ein oder andere gängige Social Media Plattform nutze, um sichtbar zu sein, bei Interessenten als Experte wahrgenommen zu werden, Vertrauen aufzubauen und natürlich auch Kunden zu gewinnen.

Um nun die eingangs gestellte Frage zu beantworten, ob es Social Media benötigt, um Kunden zu gewinnen, möchte ich dir ein paar Dinge erklären und ein paar Szenarien durchspielen:

Du willst dich online sichtbar machen, hast ein kleines Netzwerk und verdienst zwischen 4.000 – 10.000 EUR im Monat

Die meisten, die auf diesem Bronze-Silber Level ihr Business führen, agieren allein in ihrem Business. Und auch, wenn ich es teilweise nicht glauben kann, gibt es tatsächlich noch Leute, die ihr Business immer noch nicht sichtbar machen. Wenn du nun das Ziel hast, weiter zu wachsen, dann macht es für dich im ersten Schritt keinen Sinn, sämtliche Social Media Kanäle zu bespielen, sondern du solltest viel mehr analysieren, was mit deinen bestehenden Kunden möglich ist.

  • betreibst du Follow Up? – also kontaktierst du deine Kunden regelmäßig, um die Möglichkeit zu nutzen, ihnen noch einmal etwas zu verkaufen (das ist wie im echten Leben, wem es in einem Restaurant geschmeckt hat, kommt auch gerne wieder)
  • hast du ein weiterführendes Angebot? – anstatt jetzt Social Media zu bespielen, macht es Sinn, sich mit den bestehenden Kunden auseinander zu setzen und zu reflektieren, welche Probleme oder Hindernisse bestehende Kunden haben, die mit deiner Unterstützung gelöst werden könnten
  • könntest du mal wieder deine Preise anheben? – Na, wann hast du das letzte Mal deine Preise angepasst? Erwischt? Schon ein paar Jahre her? Dann wird´s jetzt Zeit und führe eine Preiserhöhung von 10-30% durch.
  • Optimierung deines Angebots – Verkaufst du immer noch sporadische Einzelsitzungen und wunderst dich, warum es oft hart und schwer ist? Sagen dir Kunden spontan ab oder melden sich nur sporadisch für eine Zusammenarbeit? – Dann solltest du schleunigst darüber nachdenken, deine Angebote zu optimieren und im ersten Schritt mit Paketen zu arbeiten, die auf eine langfristige Zusammenarbeit abzielen

Bei den meisten meiner Kunden haben wir allein durch eine Angebotsanpassung, durch eine klare Preispolitik und Klarheit im Vertrieb das monatliche Umsatzvolumen enorm steigern können. Und das allein mit dem bestehendem Netzwerk.

Das heißt, wenn du an diesem Punkt stehst und darüber philosophierst, wie du Neukunden für deine Angebote gewinnst, macht es viel mehr Sinn, eben geschilderte Punkte zu bearbeiten, da der Hebel viel größer ist und weit aus schneller umsetzbar. Sich an dieser Stelle mit Social Media zu beschäftigen, wäre wesentlich mühseliger und hätte auch noch einen viel kleineren Effekt.

Denn Fakt ist: Du kannst auch in den ersten 2-3 Monaten aus deinen bestehenden Kunden und deiner Reichweite 10.-20.000 EUR Umsatz generieren. Teilweise sogar mehr.

 

Du bist schon sichtbar und verdienst 10.000 -30.000 EUR im Monat

An dieser Stelle macht es tatsächlich Sinn, die ersten Social Media Kanäle und Plattformen zu bespielen. Bist du noch allein, übernimm dich nicht und versuche einen Kanal für dich zu nutzen, wo sich deine Zielgruppe aufhält. Beschäftige dich mit den Eigenheiten, entwickle für dich Formate, die in Resonanz mit deinen Interessenten gehen und bau dir Reichweite auf.

Es geht mir an der Stelle jetzt nicht darum, dir zu sagen: „Konzentrier dich auf Facebook oder nutze lieber LinkedIn™!“ ich möchte, dass dir klar ist, wenn du über Social Media auch Kunden gewinnen möchtest, dass du den Kanal dann auch nutzen und bespielen musst. Und zwar regelmäßig. Das ist mit einem hohen manuellen Aufwand verbunden. Führst du dein Business allein, dann hol das Meiste aus einer Plattform heraus bis du die nächsten hinzu ziehst.

Meine persönliche Erfahrung und die mit über 300 Kunden aus 5 Jahren. Es wird viel zu früh ein weiterer Social Media Kanal hinzugezogen, obwohl man die zeitlichen Ressourcen gar nicht zur Verfügung hat.

Ich hatte vor 2 Jahren versucht, LinkedIn mit zu bespielen, was bspw. völlig in die Hose ging. Nicht, weil ich nicht wusste wie, es fehlte einfach noch an Manpower. Es war zu unregelmäßig und nichts von Nachhaltigkeit, so dass man sich auch eine interagierende Community aufbaut. Somit konzentrierten wir uns wieder voll auf Facebook, Instagram und meinen Podcast.

Der Irrglaube, man müsste auf Social Media immer präsent sein, ist daher nicht ganz richtig.

Hast du aber die Möglichkeit, dass dich ein Team unterstützt, macht es natürlich Sinn, immer präsenter zu werden, damit du immer wieder Touchpoints mit deiner Zielgruppe und zu potentiellen Kunden hast.

 

Solltest du zu den Selbstständigen gehören, die vielleicht noch nicht mal darüber nachgedacht haben, sich online sichtbar zu machen, dann kann ich dich beruhigen. Ich habe tatsächlich auch Kunden, die nicht wie die meisten Social Media Kanäle für ihre Sichtbarkeit nutzen, sondern ihre Webseite. Aber nicht so wie du es vielleicht aktuell kennst, dass du da deine „Schöne Webseite“ hast und es irgendwie einer besseren Visitenkarte ähnelt, sondern sie nutzen sie strategisch.

Denn in einigen Branchen machen einige herkömmliche Marketingmaßnahmen viel mehr Sinn als Social Media Präsenz. Ein Mix aus einer altbewährten Herangehensweise und einer zielgeführten Webseite. Jedoch sind derartige Taktiken meist nur im Businessbereich – also B2B Kontext – umsetzbar.

Die Voraussetzungen sind hier jedoch ein absolutes Zielgruppenverständnis und ein kleines Team, sonst kann das Ganze ziemlich aufwändig werden, was nicht heißt, dass es deswegen nicht umsetzbar ist. Jedoch sollte man seine zeitlichen Ressourcen im Vorfeld überprüfen.

 

An dieser Stelle möchte ich die Frage „Ab wann lohnt sich social Media!“ nun noch einmal aufgreifen. Die Antwort lautet, ab dem Punkt, wo du Kunden darüber gewinnst. 😉

Deswegen überprüfe, an welchem Punkt, du in deinem Unternehmen stehst und warum du wirklich Social Media oder die Online Präsenz für dich nutzen möchtest. Denn hast du klar vor Augen, wo du mit deinem Unternehmen hin willst, fällt es dir wesentlich einfacher Entscheidungen zu treffen und abzuwägen, was genau dein nächster Schritt ist.

 

Weil ich weiß, dass das manchmal im Alleingang ziemlich schwierig ist und oft der Blick für´s Große Ganze verloren geht, kann ich dir an dieser Stelle ein Analysegespräch mit mir und meinem Team empfehlen, wo wir ganz konkret deinen nächsten Schritt besprechen können und dir einen klaren Weg aufzeigen, was du als nächstes zu tun hast, um online präsenter zu werden oder deinen Umsatz schneller ankurbeln zu können.

Deinen Termin kann du dir hier auswählen:

 

Viel Erfolg & alles Liebe
– Deine Liane

 

 

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Neuste Beiträge
Ich bin Liane Kautz

Geschäftsführerin der Goldmarie Unternehmerberatung GmbH, Expertin für Business und Marketing und Freund klarer Worte. 
Genau das wird dich hier erwarten. Klare Worte und vielleicht auch mal der ein oder andere Piekser. 

Mein Ziel ist es, Frauen dabei zu unterstützen, ihr Business zu vergolden und 5-stellige Monatsumsätze zu generieren. 

Wenn das für dich interessant ist, bist du hier genau richtig

Dieser Blog soll dir Inspiration, Impulse und auch mal einen Tritt in den Popo geben.

Lesen ist nicht so deins?
Dann hör doch mal in meinen Podcast rein!

Top Beiträge